Der Treffpunkt für Hund und Halter
 
- Schule - Internat - Shop - Ernährungsberatung -

Welpen - Schule

Immer wieder werden wir gefragt, warum wir die Welpengruppe in Spiel- und Erziehungs-Gruppen trennen. Diese Frage ist sehr einfach zu beantworten und hat sehr viele Gründe. Die Welpenzeit ist sehr kurz, wenn Ihr euren Welpen mit 8 Wochen bekommt, dann dauert sie nur noch weitere 8 Wochen. Wenn Ihr Hund erst später kommt, entsprechend weniger. Die Möglichkeit der Konzentration beträgt bei unseren Lieblingen nur ein paar Minuten am Stück. Es macht also keinen Sinn, die Kleinen erstmal spielen zu lassen und danach noch ein paar Übungen zu machen! Was braucht ein Welpe eigentlich wirklich? Er braucht liebevolle Konsequenz, Sicherheit, Führung, Vertrauen, Schutz, Klarheit- Erziehung eben und viele wohl dosierte Umweltreize! Hier ist weniger oft mehr. Er braucht die zuverlässig Sicherung seiner Bedürfnisse! Erziehung hat nichts mit „Sitz - Patz - Fuß“ oder „Pfötchen geben“ zu tun, das sind nur nette Tricks, die jeder Hund schon kann - natürlich noch nicht auf Kommando! In der Erziehung heißt es Grenzen zu setzen und zu akzeptieren, Geduld zu erlernen, Frust aushalten, Impulskontrolle aufzubauen und - ganz wichtig - zur Ruhe zu kommen. Es bedeutet die Fähigkeit für ein soziales Zusammenleben in unserer Umwelt zu erlernen. Konfliktfähigkeit im Umgang mit anderen Hunden ist genauso wichtig! Wir halten nichts davon alle Welpen einfach laufen zu lassen, frei nach dem Motto die klären das schon unter sich... In solchen Gruppen werden einige größenwahnsinnig, andere traumatisiert und fast alle überfordert. In unserer Spielgruppe dürfen sich zwei Welpen in Ruhe kennenlernen, ohne dass ein dritter Hund stört. Die andern Hunde dürfen in der Zeit schon einmal Begrenzung erfahren und den Frust zu ertragen lernen! Soziales Zusammenleben funktioniert nicht, wenn unser kleiner Liebling immer nur seinen Willen bekommt! Es gibt Zeiten im Leben in denen der Hund sich einmal zurücknehmen und auch Frust aushalten muss. Ansonsten ziehen wir uns kleine Prinzen und Prinzessinnen heran, welche wir dann später wieder vom Thron stoßen, was für den Hund nicht verständlich ist! Wenn die Welpen sich kennen, dürfen sie dann auch alle zusammen spielen. Natürlich geschieht das immer moderiert, denn sein Kind schickt auch keiner in den Kindergarten damit es prügeln lernt. In der Welpen- Erziehungs- Gruppe geht es um gemeinsame Erlebnisse, kleine Mutproben, gemeinsam Dinge zu entdecken. Zusätzlich gibt es viele wichtige Informationen für den Besitzer. Was braucht mein Hund? Wo ist der Unterschied zwischen den Hunden? Wir wollen keine Fragen offen lassen. Das braucht Zeit! Ein Hund, welcher eine seiner Art entsprechende, liebevolle und konsequente Erziehung erfährt und einen Besitzer hat der sich für ihn logisch, fair und zuverlässig verhält hat die beste Lebensqualität!

Welpen - Erziehung

Welpen sollten die Gelegenheit haben möglichst viele Umwelterfahrungen zu machen. Das sollte moderiert und mit wenig Stress erfolgen. Der Welpe wird spielerisch unterschiedlichen Reizen und Alltagssituationen ausgesetzt. Damit setzen wir in unserer Welpen Erziehungsgruppe an.  Die Beziehung zu Ihnen steht im Vordergrund! Auf unserem Abenteuerspielplatz gewinnt er seine Selbstsicherheit und die Bindung an Sie wird gestärkt. Gleichzeitig lernt er angstfrei mit den verschiedenen Umweltreizen umzugehen. Spielerisch werden die Welpen an die ersten Übungen wie z.B. an der Leine gehen, Herankommen, Sitz, Platz, u.a. herangeführt. Für alle aufkommenden Fragen nehmen wir uns, zusätzlich zu den kleinen Theorieeinheiten, viel Zeit.  

Welpen Spielstunde

Ihr Welpe lernt spielerisch den Umgang mit gleichaltrigen Artgenossen und sammelt auch Erfahrungen mit älteren, sehr souveränen Hunden. Kommunikation muss erlernt werden. Moderiertes Zusammenführen fördert die Sozialkompetenz der Hunde. Kosten 19,00 € pro Stunde 10er Karte 165,00 € incl. MwSt. Anmeldung nicht erforderlich!

 
 
 
 
Anrufen